Navigation
Login
Benutzername

Passwort



Passwort vergessen?
Jetzt ein neues Passwort zuschicken lassen.

 

Add uns bei

Folge uns zu Facebook

 

Alexa
Alexa

Mit ca. 16 Jahren fand Alexa ihre Begeisterung für Rock und Metal.
Durch Musicals, wie z.B. „Das Phantom der Oper“, wuchs in ihr die Idee, klassischen Gesang mit Rock- und Popmusik zu verbinden. Sie begann daraufhin von 1991 bis 1996 mit der klassischen Gesangsausbildung an der Kreismusikschule in Celle.  


In dieser Zeit fing Alexa an, ihre ersten Songs zu schreiben, war sich jedoch nicht sicher, in welche Richtung es gehen sollte und wie sie die verschiedenen Einflüsse miteinander kombinieren könnte. Erst durch Soundtracks von „Hans Zimmer“, „Howard Shore“ und nicht zuletzt der Band „Nightwish“ fand sie heraus, wie sie ihre bevorzugten Musikstile miteinander in Einklang bringen konnte.

Alexa  

2006 beschloss Alexa den Gesangsunterricht wieder aufzunehmen und fand in Roland Loy einen erfahrenen Lehrer.

Roland Loy bot seinen Schülern auch die Möglichkeit, eigene Songs in seinem Studio (LOYworld Records) produzieren zu lassen

 

 

Im März/April 2007 entstanden, damals noch als Soloprojekt,

ihre ersten drei Songs:

„„Selkie“, „The sorrowful

face of the moon“ und „Storyteller“, im November/ Dezember des selben Jahres folgten vier weitere Stücke, so das Alexa im Mai 2008 ihre erste CD „Storyteller“ fertig stellen konnte.
 


Anfang Dezember 2008 suchte und fand Alexa mit Ömür einen Gitarristen, der
sie bei der Ausarbeitung neuer Songideen und deren Umsetzung im Studio und
auf der Bühne unterstützt.

Im November 2008 und im Jahr 2009 folgten die ersten Interviews und Specials mit verschiedenen Web-Radios und Web-Zines. Im Februar 2009 war Alexa mit dem Song „The little accountant“ auf dem CD-Sampler „…pearls from the underground Vol.3“ des Underground- Zine „Dark Feather“ vertreten.

2009 konnte Alexa bei mehreren Liveauftritten erste Erfolge feiern und ihre Songs einem breiteren Publikum vorstellen. Diese Auftritte führten sie von Hannover über Lippstadt und Oschersleben, bis hin nach Ronneburg in Thüringen.

Um ihre Musik auf der Bühne noch druckvoller umzusetzen, entschlossen sich Alexa und Ömür gegen Ende 2009 noch zwei weitere Musiker in die Band zu holen. Dennis am Schlagzeug und Dominik am Bass unterstützten Alexa als Livemusiker bei ihren Auftritten.

Im Sommer 2011 folgte dann leider der Ausstieg einiger Bandmitglieder, das Alexa entschied das Bandprojekt zu beenden. Das bedeutete zwar das es keine Liveshows mehr gab, aber Alexa ist weiter dabei neue Songs zu schreiben und zu veröffentlichen.


Alexa


Alexa bezeichnet ihren Musikstil als Symphonic-Rock. „Diese Art der Musik hat mich schon immer fasziniert und bietet mir ein fast unerschöpfliches Potential an neuen Ideen.“

Den Vergleich mit namhaften Künstlern der Szene braucht Alexa nicht zu scheuen. Im Gegenteil, Alexa hat ihren eigenen Stil und ihre Songs bestechen durch die ausgeklügelten, eindrucksvollen und mit klassischen Elementen bereicherten Orchesterarrangements.

Die Gitarren sind vom Rhythmus geprägt und die elfengleiche Stimme von Alexa verleiht den Kompositionen ein bezauberndes Gewand. 
Seit 2017 hat sie ein Orchester-Projekt für das sie über YouTube immer neue instrumentale Stücke veröffentlicht.


Homepage Facebook You Tube Interview  

Flash Player  WinAmp  Mediaplayer  Real Player 

 

Best Music Talent

 

MMM Artist Management

Radio.de

noisetrade

Jamendo

regioactive.de

reverbnation

Cosmos Musicgroup

 

Janina Dietz