Navigation
Login
Benutzername

Passwort



Passwort vergessen?
Jetzt ein neues Passwort zuschicken lassen.

 

Add uns bei

Folge uns zu Facebook

 

Solly

Solly

 

 

Musik:

 

Akustisch, Blues, Jazz

Links:

Homepage Facebook

 

Medien:

CD You Tube

 

 

Sobald ihr herzhaftes Lachen verklingt und Solly ihre Stimme

zur Gitarre erhebt, beginnen ihre gefühlvollen Songtexte zu leben. Sie wird das "Girl In The Middle", zu "Just A Fool" und den "Six Strings" ihrer Gitarre und leidenschaftlichen Liebe zur Musik -

mal sprühend, mal tieftraurig.

Nach ihrem 2009 veröffentlichten Debutalbum "Miles" legt Solly

2012 mit "Oak Tree Sessions" ein Album nach, das an Tiefe und Persönlichkeit dem ersten in nichts nachsteht. Diesmal steht

jedoch der akustische Aspekt und die Natürlichkeit im

Vordergrund.

 

Eingespielt mit Michael Eichele am Kontrabass und Jens Freyberg

am Schlagzeug wurde auf grosses Editieren, Overdubbing und Schneiden verzichtet, eine Echtheit kreirt, die den Zuhörer

glauben lässt mittendrin anstatt nur danebenstehend die Musik

zu erleben. Auch diesmal bewegen sich die Songthemen im Kreis

des kritisch den Menschen in der Gesellschaft beobachtenden Zuschauers, der Probleme aufdeckt und verarbeitet.


Enttäuschte Liebe (Not a Cynical Song, Please Stay),

die eigentliche Funktion des Geldes (Money), der Soldat im

Einsatz (Soldier's Lullaby), der Mensch als Maschine, die funktionieren soll (I've Got the Right to be Down) sind ebenso Themen, wie z. Bsp. das Älterwerden, (Getting Older) das in typischer Solly-Manier mit einem Augenzwinkern und dem einem Banjo unterstützt wird, einem Instrument also, das dem Zuhörer,

ob er will oder nicht, ein Lächeln aufs Gesicht zaubert.

Piano, Akkordeon und zentrale, aber nie aufdringlich wirkende

Backgroundvocals runden ein Feeling ab, dessen Direktheit durch keinerlei gekünstelte Effekte gestört wird.
 

Solly

 



 

 

Solly, Tochter eines syrischen Immigranten und einer Deutschen, brachte sich zwar erst mit 21 Jahren das Gitarrenspiel bei und beherrscht inzwischen auch die anspruchsvolle Slide Guitar.

Doch genoss sie von Kindesbeinen an eine fundierte Klassikausbildung, lernte Klavier, Violine, Bratsche und trat mit

einem Kammerorchester, Sinfonieorchester und einem Chor auf.

Fünf Jahre verbrachte Solly später im Ausland, tourte mit dem amerikanischen Bluesmusiker und 3-fachen Grammy-Gewinner

Keb' Mo' durch die USA, Kanada und Australien und erprobte

sich in Los Angeles als Solistin auf Open Stages, was auch zu ersten, eigenen Songs führte.
 

Zurück in München machte sie sich schnell einen Namen.

Sie komponierte die Musik zum Kurzfilm "Schlafende Gesichter"

des Filmhochschülers Mike Viebrock, gewann den "Trossinger-

Blues-Contest", bestritt das Vorprogramm zu Fools Garden,

John Lee Hooker Jr., Marla Glen und Keb Mo.

Die Presse verglich ihre eindringliche Stimme mit Sheryl Crow

ebenso wie mit Norah Jones und Katie Melua.

 

 

Solly

 

Solly zwingt zum Zuhören und besitzt das, was nur wenigen in

die Wiege gelegt wurde - Persönlichkeit, Ausstrahlung, Intensität, eine bezwingende Natürlichkeit und ganz persönliche Note.

Solly - das ist authentischer Blues und Folk aus eigener Feder.

"Die Sängerin und Songwriterin Solly Aschkar hat internationales Format."
Süddeutsche Zeitung

 

Discografie

2009 - "Miles"

2012 - "Oak Tree Sessions"

 

Flash Player  WinAmp  Mediaplayer  Real Player 

 

Best Music Talent

 

MMM Artist Management

Radio.de

noisetrade

Jamendo

regioactive.de

reverbnation

Cosmos Musicgroup

 

Janina Dietz