Navigation
Login
Benutzername

Passwort



Passwort vergessen?
Jetzt ein neues Passwort zuschicken lassen.
Anna Aliena

Anna Aliena

 

 

Musik:

 

Alien Pop, Opera

 

Links:

Homepage Facebook Twitter

 

Medien:

CD You Tube

 

 

 

Die in Berlin lebende Musikerin Anna Aliena hat in früher Jugend

angefangen, eigene Songs mit Gitarrenbegleitung zu schreiben.

Damals kristallisierte sich bereits ihre klassische Stimmfarbe heraus.

Eine professionelle Gesangsausbildung und viele Stunden des

Übens haben aus ihr einen dramatischen Mezzosopran gemacht.

Lange Zeit konzentrierte sich Anna Aliena ausschließlich auf Opern-

und Liedrepertoire, bis sie 2008 als Frontfrau des Elektropop-Duos ShirayasDream öffentlich in Erscheinung trat. In Zusammenarbeit

mit dem Musiker Oliver Höhne erlebte sie eine erste Phase hoher Produktivität: Sie definierte erstmals das Genre “Alien Pop”, wobei

es sich zu Zeiten des Duos um eine Verschmelzung aus Klassik,

Darkwave und Weltmusik handelte.

 

Anna Aliena

 

Im Jahr 2009 veröffentlichten ShirayasDream die Alben

“Magic Carpet Nights”

und “Floating in Space”

in Eigenregie, 2010

folgten “Venus Calls”

und die Klassik-EP

“Kleiner Vogel Liebe”.

 

Aufgrund persönlicher

und musikalischer

Differenzen fühlte sich

Anna Aliena jedoch

gezwungen, kurz nach

den letzten beiden Veröffentlichungen

aus dem Projekt

auszusteigen.

 

Anfang 2011 entschloss sie sich, eine Solo-Karriere zu starten

und auch alle instrumentalen Parts selbst zu komponieren.

Am Anfang nicht wissend, ob es funktionieren würde, sprudelte

sie sehr schnell über vor Kreativität. Im November des gleichen

Jahres kam ihre erste EP "Silly Little Boys" unter dem ganz frisch

gegründeten Frauen-Musiklabel Go!Diva Records auf den Markt.

2012 schob sie die zweite EP "Cinderella" und die Single

"Gloomy Sunday" nach.

 

Am 6. August 2013 erscheint die dritte EP "Alien Pop". Obwohl sie

für dieses Werk den alten ShirayasDream-Song “Floating in Space”

neu produziert hat, unterscheiden sich die Instrumente und die

Stimmung stark von der alten Version. Unter dem Deckmantel des

Alien Pop erlaubt sich die Künstlerin heute alle GenreMischungen,

die ihr bei ihrer Arbeit in den Sinn kommen.

Anna Aliena ist nicht nur eine ideenreiche Songwriterin, sondern

produziert auch ihre Musikvideos selbst. Der Clip “Robot”,

eine Auskopplung aus “Alien Pop”, dürfte vor allem frustrierten

9 to 5-Jobbern gefallen, die sich ohne Aussicht auf Aufstiegs-

möglichkeiten und Anerkennung zu Robotern degradiert fühlen.

Die Künstlerin setzt dieses Gefühl theatralisch in Szene.

 

Der Theateraspekt spielt bei Anna Aliena allgemein eine sehr große Rolle:

Sie hat verschiedene Gesichter – von schwarzweiß bis kreischend bunt,

was nicht nur das Make-Up und die Kostüme, sondern auch die Haare

betrifft.

2015 gab es dann eine neue eigene Homepage und auch ihre aktuelle

CD "The Muse" erschien.

 

Anna Aliena

 

Diskografie
Silly Little Boys (2011)
Cinderella (2012)
Gloomy Sunday (2012)
Alien Pop (2013)
Swinging Berlin (2014)

The Muse (2015)

 

Flash Player  WinAmp  Mediaplayer  Real Player 

 

Best Music Talent

MMM

Radio.de

noisetrade

Jamendo

regioactive.de

reverbnation

Cosmos Musicgroup

 

 

Add uns bei

Folge uns zu Facebook