Navigation
Login
Benutzername

Passwort



Passwort vergessen?
Jetzt ein neues Passwort zuschicken lassen.

 

Add uns bei

Folge uns zu Facebook

 

Thierry Mersch

Thierry Mersch

 

 

Musik:

 

Pop

Links:

Facebook Twitter

 

Medien:

CD You Tube

 

 

 

1971 in Luxemburg geboren begann Thierry schon sehr früh die aktuellen Radio-Hits am Frühstückstisch und auf seinem Weg durch

die frühe Kindheit mitzusingen. Seine Eltern erkannten sehr schnell

das musikalische Talent des Grundschullehrers, der sich neben

seiner Karriere als Solosänger auch gerne für soziale Projekte mit Kindern einsetzt.


Nach dem Besuch diverser Kurse für Notenlehre und Saxophon

wurde er 1980 Mitglied im Musikverein Heinerscheid (Luxemburg).
Anfang der 90er beeindruckte er mit dem Titel „Save your kisses

for me“ bei einem Karaokewettbewerb in Luxemburg und wurde

gleich mit dem 1. Platz belohnt.
 

Bis 2002 covert der Luxemburger Künstler bei jeder sich bietenden Möglichkeit und Veranstaltung diverse Stücke und verfeinerte sein Gesangstalent mit der Belegung einer klassischen Gesangs-

ausbildung am Musikkonservatorium Diekirch (L).
2002 dann verwirklichte Thierry seinen Traum mit dem Release

seiner ersten CD „Je l’espère“ zugunsten der Hilfsorganisation

„Enfants de l’espoir“ (Kinder der Hoffnung). Auf diesem Album

wurden seine beiden Songs „Zéi de Krees net ze kleng“ und

„Gleef un déng Dreem“ veröffentlicht (in Zusammenarbeit mit

Roland Meyer).
 

Auf der Benefiz-CD „Meng Hand“ (Meine Hand) zugunsten der Hilfsorganisation von Großherzog Henri und Großherzogin Maria

Teresa von Luxemburg sang Thierry 2004 mit seiner Schulklasse

die Songs „Meng Hand“ (Meine Hand) sowie die Solonummer

„Wann s du mol d’Flemm hues“ (Wenn du mal den Kopf hängen

lässt) aus der Feder von Roland Meyer ein. Die Großherzogin

persönlich bedankte sich beim Künstler für das große Engagement

für behinderte Menschen.
 

 

Thierry Mersch

 

2005 fand im Theater der Stadt Esch/Alzette (L) die große Gala

„Hand in Hand“ der Förderschule Esch statt. Zusammen mit seiner Schulklasse und einer Schulklasse aus der Förderschule sang der Künstler die zwei Songs „Meng Hand“ und „Wann s du mol d’Flemm hues“. Bei dieser Gala traten auch Anke Wagner (2. Staffel von „Deutschland sucht den Superstar“) und die Hermes House Band auf.
Auf Einladung von RTL und der Luxemburger Band „Dreamcatcher“ machte seine Schulklasse bei der Aufnahme vom neuen Télévie-Song „Sunny days“ mit. Télévie ist eine alljährliche große Benefiz-veranstaltung zugunsten der Krebsforschung, insbesondere der Leukämie bei Kindern. Zum Song „Sunny days“ wurde ebenfalls ein

Clip gedreht, der mit großem Erfolg auf RTL lief.


Eines der persönliches Highlights für den Künstler war sicherlich

der Wettbewerb „No limits-searching the voice 2006“ (organisiert

von der Philharmonie Municipale der Stadt Diekirch (L)), bei dem

Thierry, nach zwei spannenden Vorrunden, im Finale 2006 als

Gewinner mit den Songs „Love shine a light“ von Katrina & the Waves und „Hélène“ von Roch Voisine hervorging.
 

2009 unterschrieb Thierry Mersch einen Vertrag bei Hellywood Music (Österreich) und bis 2011 arbeitete er mit Helly Kumpusch (Hellywood Music) an der Produktion seiner Songs des ersten Soloalbums „Easy Living“ und der Singleauskopplung „A Night for Dreaming“ sowie der Single "Gimme more", mit dem Thierry im Juli 2011 sein Heimatland Luxemburg bei den „World Championships of Performing Arts in Hollywood“ (USA) vertreten hat.


In der Radio- und TV-Werbung ist Thierrys Stimme in Luxemburg

bereits seit vielen Jahren bekannt durch zahlreiche Werbespots bei

RTL Luxemburg und anderen Sendern.
Absolutes Highlight war 2011 die Nominierung von Thierry für die

World Championships of Performing Arts in Hollywood, wo er sein Heimatland Luxemburg vertrat. Unter mehr als 3000 Teilnehmern meisterte er mit Erfolg die Vorrunden und das Halbfinale und

schaffte es schlussendlich unter die letzten 5 Sänger, die ins

große Finale kamen. In der Kategorie „Senior, Vocals“ war er sogar

der einzige Sänger unter allen Teilnehmern, der die Jury bei allen Auftritten in den Vorrunden und im Halbfinale überzeugen konnte

und es ins Finale schaffte. Thierry brachte eine Goldmedaille, drei Silbermedaillen und eine Bronzemedaille (für seinen Song "Gimme more") mit nach Hause.
 

Aus der Finalteilnahme entstand eine neue Zusammenarbeit mit

dem US-Produzenten Shele Sondheim (CSM Words and Music Los Angeles), mit dem Thierry Mitte Dezember 2011 in den Pressure

Room Studios in London 5 neue Songs aufgenommen hat. Shele

war einer der Juroren in Hollywood und war von Anfang an vom

Talent des Künstlers überzeugt.
 

Außerdem hat Thierry auch noch zwei Songs mit dem bekannten Luxemburger Musiker und Produzenten Jimmy Martin aufgenommen.
Erster Höhepunkt im Jahr 2012 war das Musical "Jesus Christ Superstar" in Mamer (Luxemburg), wo Thierry in 6 Vorstellungen

die Rolle des quirligen, unerschrockenen Apostels Simon Zealotes spielte.

 

Thierry Mersch  

 

Im September 2011 wurde Thierrys bereits fünfte Benefiz-CD: „Ee Grapp voll Hoffnung“ zugunsten der Hilfsorganisation „Téléthon“ veröffentlicht.
 

Am 20. April 2012 erschien Thierrys zweites Soloalbum „New Visions“ mit insgesamt 7 brandneuen Songs produziert von Shele Sondheim (USA) und Jimmy Martin (Luxemburg). Der Name ist Programm:

Thierry brach auf zu neuen Visionen, ein ganz neuer Thierry mit

einer neuen CD-Produktion und einem neuen Sound.
Ende 2012 gab Thierry dann auch sein Debut als Schauspieler in

der Luxemburger Filmproduktion "Hellriders".


Am 21.3.2013 kam Thierrys neueste Benefiz-CD „Kuck net einfach ewech“ auf den Markt. Der Erlös ging an die Hilfsorganisation MSF „Ärzte ohne Grenzen, Luxemburg“ und mit dem Geld wollen Thierry

und seine 44 Schulkinder, die an dieser großen Produktion beteiligt waren, Kinder im Niger (Afrika) vor dem sicheren Hungertod retten. Insgesamt konnten Thierry und seine Schulkinder mit den verschiedenen Benefiz-CDs bereits über 25.000€ für Kinder in Not sammeln.


Im Dezember 2013 kam „Here again“, produziert von Jimmy Martin, Tommy Remm und René Schostak (Valicon Berlin) auf dem Mark, mit diesem Song versuchte Thierry, Deutschland und/oder die Schweiz beim Eurovision Song Contest 2014 zu vertreten. Auch mit „I am me“ (Text: Thierry Mersch), produziert von Deer Records (D), dem neuen Label von Thierry, trat er an, um beim Eurovision Song Contest

2014 mitzumachen.


Im Dezember 2013 war Thierry ebenfalls Botschafter der MSF Days (Médecins sans frontières) zusammen mit anderen bekannten Luxemburger Persönlichkeiten wie z.B. dem Starmagier David Goldrake oder der Tennisspielerin Mandy Minella.
 

Derzeit liegt Thierry ein interessantes Angebot für den Eurovision Song Contest 2015 vor ….

 

 

 

Flash Player  WinAmp  Mediaplayer  Real Player 

 

Best Music Talent

 

MMM Artist Management

Radio.de

noisetrade

Jamendo

regioactive.de

reverbnation

Cosmos Musicgroup

 

Janina Dietz