Navigation
Login
Benutzername

Passwort



Passwort vergessen?
Jetzt ein neues Passwort zuschicken lassen.
Ashton Lane

 

Musik:

 

Country, Pop

Links:

Homepage Facebook Twitter

 

Medien:

CD You Tube

 

 

 

Ashton Lane ist Schottlands Antwort auf Lady Antebellum ...

Esther O'Connor und ihre Band Ashton Lane liebten ihren ersten

Besuch in Nashville, genossen einige Gigs in den Staaten und kamen danach erst so richtig in Fahrt für die Veröffentlichung ihres neuen Albums. Dafür haben sie sich ein paar Monate tief im Studio vergraben

zum Schreiben und Aufnehmen von "Magic in the Air".


Der Sound des neuen Materials ist irgendwo angesiedelt zwischen Modern Country und größten Westküsten Singer-Songwriter-Pop-Musik der 60er und 70er Jahre.

 

Ashton Lane sind bereits ein Internet-Phänomen, erhielten sie doch fast

4 Millionen YouTube Views für ihre "Kitchen Sessions" und das in

etwas mehr als 5 Monaten und die Zahl der Views wächst stetig weiter.


Außerdem erreichten sie den 12. Platz der angesehen Musiker in Großbritannien und den 44. Platz der am meisten angesehen Musiker

auf YouTube überhaupt.

 

Ashton Lane sind 2012 unterwegs mit Gigs in Deutschland, Dänemark

und Norwegen, und ihre erste Single "One Kiss Later" aus dem neuen Album, war bereits gelistet auf den landesweit größten Radiosender in Dänemark (und das bevor überhaupt die offizielle Promo richtig begann!).

 

 

Der Song "One Kiss Later" wurde auch mit einer ehrenvollen Erwähnung in

der Pop / Top Rubrik der Internationale Songwriter Competition (ISC) präsentiert.

Esther O'Connor ist die Sängerin der 3-köpfigen Band, die ihrem Mann und ihren Bruder umfasst.
Sie schreiben alle ihre

eigenen Lieder und

manchmal sogar mit ihren Vater zusammen.

 

Ihr Vater ist nämlich kein geringerer als Graeme Duffin, von der legendären 80er/90er Jahre-Band "Wet Wet Wet"
Graeme und James Duffin produzierten auch das neue Album "Magic in the Air".

 


Unterstützung gab es bereits von BBC Radio 2 und einem regionalen Radiosender. Dazu erhielten Esthers bisherige Solo-Alben immer 4 und 5 Sterne-Rezensionen in nationalen und schottischen Zeitungen und auch sonst gab es reichlich positive Anerkennungen:

Sunday Express
"Es ist klar, aus dem Titeltrack, dass wir etwas Besonderes hören ... Das sollte der Start sein für einen neuen schottische Star in die Charts."


The Herald
"Esther hat eine der besten Stimmen die man in letzter Zeit hören kann, und hat eine Reihe von Songs um dies auch zu zeigen."

Jeremy Vine (BBC Radio 2)
"Frisch, selbstbewusst und originell - die Musik von Esther macht dich glücklich, lebendig zu sein. Was für ein großes Talent."


Tom Morton (BBC Radio Scotland)
"Neil Young trifft Beyonce zu einen Rundgang in Joni Mitchell-Haus"

The Sunday Mail
"Mit einen Eimer von Charisma, erinnert sie an Fleetwood Macs Sängerin Stevie Nicks, Esther ihr Streben, sind die Dinge einer echten Rock n 'Roll Prinzessin."

The Buteman
"Eine Stimme reich an Tiefe und Emotionen"
 

 

 

Journalisten und Fans gleichermaßen erkennen auch dass Ashton Lane Vorreiter sind, ja quasi als Schmiede talentierten Musiker, auf den Weg in eine neue musikalische Landschaft.

Zu vergangenen Festival Auftritten gehören;

T in the Park, V Festival, Celtic Connections, Big in Falkirk und

Free-at-the-Dee, und viele, viele mehr.
Ihre Live-Auftritte wurden von den Kritikern stets als "Erhabend" und

mit "Gänsehaut-Feeling" beschrieben.



Ashton Lane:
Esther O’Connor (lead vocals),
Tim O’Connor (guitar, backing vocals)
James Duffin (lead guitar, backing vocals)

Flash Player  WinAmp  Mediaplayer  Real Player 

 

Best Music Talent

MMM

Radio.de

noisetrade

Jamendo

regioactive.de

reverbnation

Cosmos Musicgroup

 

 

Add uns bei

Folge uns zu Facebook